Cafe Vierlanden

in liebevoll restaurierten Räumen mit Vierländer Flair kann man den Alltag vergessen und die selbst hergestellten Dinkeltorten, Kuchen und Kekse bei Kaffee oder Tee genießen und die Seele baumeln lassen. Am 3. Donnerstag im Monat ist der Brotbacktag und das Cafe hat von 14-18 Uhr geöffnet. Für Familienfeiern wie Geburtstage o.ä. kann man die Räumlichkeiten mieten.

Margret Lang

Neuengammer Hausdeich 471
Telefon: 0152 24770018
Mail: info@dinkelbackstube.de

01. Mai

01. Mai

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

02. Mai

02. Mai

 

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

Heute: Himbeertorte und Käsetorte

03. Mai

03. Mai

Volkslieder und Kaffeklatsch - das passt!

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

ab 15 Uhr Volkslieder und Schlager zum Mitsingen im Cafe. Um telefonische Anmeldung (Tel. 040-7232102) wird gebeten.

Kosten:   15,- €   incl. 1 Stück Dinkeltorte und Kaffee oder Tee

13. Juni

13. Juni

12:30 - 14 Uhr "Essbare Wildpflanzen und Artenvielfalt - ein Geschenk für unsere Kulturlandschaft" Führung beim Café Vierlanden mit der Wildpflanzenfachberaterin Andrea Porps.
Anmeldung über andrea.porps@wildpflanzengeschenke.de

Kosten: 18€ mit Verköstigung von Dinkelbroten und Dips + VUM-Querbeet-Überraschungsgeschenk.

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

14. Juni

14. Juni

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

12. September

12. September

heute ist fix was los bei uns!

Wohnen auf dem Wasser – in der Region. Lesung mit Kaffee und Kuchen im Café Vierlanden. Wohnen auf dem Wasser – in der Region. Lesung mit Kaffee und Kuchen im Café Vierlanden. Im gemütlichen Café Vierlanden,k bekannt für außergewöhnliche Dinkeltorten, liest die Autorin Nicola Eisenschink von ihrem Leben auf dem hausboot in Vierlanden. „Hausboot Lotte, Kater Emma und ich“ beschreibt, dass nicht immer alles leicht ist, wenn man eine neue Wohnform ausprobiert, dass es sich aber dennoch lohnt. Passend zur Lesung gibt`s ein Stück köstliche Torte und Kaffee oder Tee.

Der Eintritt kostet 12,50 €, Anmeldungen erbeten unter 040-7232102 oder info@dinkelbackstube.de

Lesung und Tortenschlacht beginnen  um 15 Uhr 

Fotoausstellung „Altes Handwerk“ „Denk mal neu“ ist das Queerbeet Motto im Herbst. Tradition wird in den Vier- und Marschlanden noch groß geschrieben. Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Wer die Zukunft erforschen will, muß die Vergangenheit kennen.“ Wie sieht unsere Gesellschaft heutzutage aus? Gibt es Gewerke, die immer seltener anzutreffen sind, vielleicht sogar aussterben? Ich zeige eine Fotoausstellung über Handwerker, alte und klassische Berufe, Berufungen mit Leidenschaft und Profession. Einfach, inszeniert, im alten Stil, schwarz-weiß Portraits, inspiriert durch August Sander.

Eintritt frei

Dinkelbackstube ab 14.00 mit llen Köstlichkeiten geöffnet

13. September

13. September

Kuchen essen - Fotoausstellung genießen

Ab 14 Uhr ist die gemütliche Dinkellbackstube geöffnet.

Verschiedene Dinkelbrote zum Mitnehmen,aber auch  Dinkelkuchen und fruchtige Dinkeltorten "zum hier genießen" laden zum Schlemmen ein.

Fotoausstellung „Altes Handwerk“ „Denk mal neu“ ist das Queerbeet Motto im Herbst. Tradition wird in den Vier- und Marschlanden noch groß geschrieben. Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Wer die Zukunft erforschen will, muß die Vergangenheit kennen.“ Wie sieht unsere Gesellschaft heutzutage aus? Gibt es Gewerke, die immer seltener anzutreffen sind, vielleicht sogar aussterben? Ich zeige eine Fotoausstellung über Handwerker, alte und klassische Berufe, Berufungen mit Leidenschaft und Profession. Einfach, inszeniert, im alten Stil, schwarz-weiß Portraits, inspiriert durch August Sander.

Eintritt frei